Das Handbike Portal

« Bericht 'Team Sopur' Übersicht

09.09.07  23. Berkamener Volkslauf

Gute sportliche Leistungen und strahlende Gesichter!

23. Berkamener Volkslauf  2007Gute sportliche Leistungen, strahlende Gesichter bei den Teilnehmern und viele fleißige Helfer des ausrichtenden TLV Rünthe gab es am Sonntag beim Bergkamener Volkslauf zu sehen. Mit insgesamt 246 Teilnehmern konnte sich die traditionelle Veranstaltung auch bei ihrer 23. Auflage wieder gegen die große Konkurrenz durch den Münster-Marathon behaupten. Viele Athleten aus den Leichtathletikvereinen im Umkreis schätzen die familiäre Atmosphäre des Wettkampfs und die flache Strecke entlang des Datteln-Hamm-Kanals, die persönliche Bestzeiten möglich macht. Eine Besonderheit in der Region ist der seit drei Jahren angebotene Wettbewerb für Handbiker. Pünktlich um 09.30 Uhr schickte der Vereinsvorsitzende des TLV Rünthe, Manfred Filipponi, das Läuferfeld mit 50 Teilnehmern auf die 5-km-Strecke. Nach nur 18:01 Minuten traf Lars Beckmann von den Laufsportfreunden Werne wieder im Zielbereich ein. Melanie Kionka von der LGO Dortmund querte nach 19:02 Minuten als erste Frau die Ziellinie. Als zweites Feld starteten die vier Handbiker. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass die Wettkämpfer in den Sportrollstühlen für den spannendsten Zieleinlauf sorgen sollten. Die Zuschauer im Zielbereich konnten beobachten, wie Linus Jungnitsch und Willi Gockel bei der fünfhundert Meter langen Zielankunft auf der Rünther Straße um den Sieg kämpften. Erst kurz vor der Ziellinie konnte sich Jungnitsch absetzen und zwei Sekunden vor seinem Mitbewerber finishen. Die einzige Frau im Handbike, Pia Lingnau, folgte nur kurz darauf in 30:38 Minuten ihren männlichen Konkurrenten. Den 10-km-Hauptlauf gewann souverän Carsten Schwenke vom TRI-Team Selm in 36:20 Minuten mit 1:21 Minuten Vorsprung auf den Zweiten, Dirk Fritsche von der TVG Kaiserau. Claudia Sabine Olschewski vom SuS Oberaden setzte sich mit 45:38 Minuten in der Konkurrenz der Frauen durch. Während die 10-km-Läufer am Kanal um die Platzierungen kämpften, führte Bettina Gerken mit den jüngsten Teilnehmern den Bambinilauf im Start-Ziel-Bereich durch. Alle vierzehn Kinder zeigten unter dem Applaus der Zuschauer großartige Leistungen und wurden anschließend mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt. Der vom Stadtsportbund ausgelobte Pokal für die größte vorangemeldete Gruppe ging an den SuS Oberaden. Der TLV Rünthe, der sich stark im Walking engagiert, hatte auch in diesem Jahr für Walker wieder die 10-km-Strecke angeboten. Insgesamt 48 Freunde dieser Gesundheitssportart waren der Einladung gefolgt.

« Bericht 'Team Sopur' Übersicht