Meldungen
aktuelle News

Im Rennen der Handbiker setzten sich mit Jetze Plat und Christiane Reppe zwei altbekannte Athleten durch. Der Niederländer Jetze Plat sagte nach dem Rennen: „Es war ein sehr hartes Rennen, aber ich habe mich heute sehr stark gefühlt.“ Bis Kilometer 20 fuhr Plat im Feld der Konkurrenten, dann gelang ihm ein erfolgreicher Ausreißversuch. „Zu wissen, dass das Feld mich von hinten jagt, hat mich angetrieben, keinen Meter locker zu lassen“, so der Niederländer. Mehr als vier Minuten Vorsprung sicherte sich Sieger Plat (1:03:45 h) vor dem Deutschen Vico Merklein, der in 1:08:11 Stunden ins Ziel kam. Nur eine Sekunde hinter Merklein erreichte der Niederländer Geert Schipper als Dritter das Ziel. Christiane Reppe aus Dresden setzte sich im Feld der Frauen in 1:10:07 Stunden gegen die Italienerin Francesca Porcellato (1:14:04 h) sowie Jady Malavazzi (1:16:28 h) aus Brasilien durch. Für Christiane Reppe war es bereits der vierte Sieg in Folge beim BMW BERLIN-MARATHON. „Es war eine Schlammschlacht, aber ich freue mich sehr über meinen heutigen Sieg“, resümierte sie angesichts der nassen Fahrbahn.

« 44. BMW Berlin Marathon 2017 » Zurück zur Übersicht « Bürgermeister Müller startet 44. Berlin-Marathon »