Reportagen: 2017

02.07.17  Heidelberger Rollstuhl-Marathon

Bericht 'Team Medica' Heidelberg

Team Medica
Fotos: Ilona Seifert

Vor zwei Jahren war es eine extreme Hitzeschlacht, beim diesjährigen 14. Rollstuhlmarathon in Heidelberg sah es sehr nach Regen aus. Doch der Wettergott hatte erbarmen und pünktlich zum Sonntagmorgen wurde es trocken.

Vom Team Medica waren 5 Fahrer im großen Starterfeld zu finden, das exklusiven Starterfeld ließ auf einen neuen Weltrekord in der Marathondistanz hoffen. Und so kam es auch. Das dreiköpfige Führungsteam bestehen aus Jetze Plat, Vico Merklein und Thomas Frühwirth hatte sich drei Minuten vom gesamten Feld abgesetzt und Jetze überquerte in einer Wahnsinnszeit von 57:39:90 die Marathon Marke, Vico folgte innerhalb 2 Zehntel und Thomas 2 weitere Zehntel Sekunden. Kaum zu glauben aber sie ahben es geschafft.

Der einzig richtig fitte Ulli Freitag hielt die Farben vom Team Medica hoch, 01:04:11. Er platzierte sich hervorragend in einer 10 köpfigen Gruppe die bei der Marathon Marke alle innerhalb von einer Sekunden die Matte überquerten.

Unsere Oldies Friedhelm Müller 01:18:12.85 und Lothar Langer 01:20:14.75 spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten im Mittelfeld mit und Dennis Dieckmann 1:21:28.85, auch er hat immer noch mit Schulterproblemen zu kämpfen, reihte sich einen Platz dahinter ein. Micha Weiland 01:28:59.65 gabe trotz gesundheitlicher Probleme alles und rundete das Ergebniss des Teams ab. Patrick Ritter und Andy Künkler können aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme leider immer noch nicht wieder am Renngeschehen teilnehemen.

Ein besonderer Dank gilt Joachim Schermuly und sein gesamtes Orga-Team die diesen Marathon alle zwei Jahre möglich machen. Wir werden beim 15. Rollstuhlmarathon Heidelberg in zwei Jahren wieder dabei sein

Andy Künkler

Team Medica Team Medica Team Medica
Team Medica Team Medica Team Medica
« Bericht Heidelberg » Reportagen Übersicht « Bericht 'Thomas Frühwirth' Emmen u. Heidelberg »